Zum Inhalt springen

Tagesablauf

Die Kinder kommen nach Schulende zu uns in die Einrichtung. Am Anfang begleitet eine pädagogische Fachkraft die Kinder auf dem Weg von der Schule zur Einrichtung. Die Schulranzen bleiben in der Schule.

In der Einrichtung nehmen die Kinder entweder das bestellte Essen ( von der Metzgerei Kleinheinz ) ein oder essen eine mitgebrachte Brotzeit. Wir möchten, dass die Kinder das gemeinsame Essen als „soziale Zeit“ erleben, in der auch das Gespräch und der Austausch untereinander Platz findet. Natürlich ist eine pädagogische Fachkraft anwesend und begleitet die Essenszeit.

Nach dem Toilettengang gehen die Schulkinder gemeinsam mit zwei Fachkräften zurück in die Schule. Eine kleine Bewegungseinheit im Freien, bei der die Kinder ihren Bewegungsdrang ausleben können, geht der Hausaufgabenzeit voraus.

In der Schule beginnt nun die Hausaufgabenzeit. Die Kinder haben einen festen Sitzplatz, um ungestört Ihre Hausaufgaben zu beginnen. Wir achten auf eine zügige, strukturelle und ungestörte Arbeitsweise. Die Fachkräfte unterstützen und helfen den Schülern bei Fragen und Unklarheiten.

Die Hausaufgabenzeit endet für alle um 14.30 Uhr und es wird mit den verbleibenden Schülern in die Kindertagesstätte zurückgekehrt.

In der Einrichtung haben die Kinder die Möglichkeit, frei zu spielen, an geplanten Aktivitäten teilzunehmen oder im Garten zu spielen. Ein gutes Miteinander zwischen den Schülern und Kitakindern ist uns wichtig und wird von uns tatkräftig unterstützt.

Die Kindertagesstätte schließt Montag bis Donnerstag um 16.30 Uhr.

Am Freitag bieten wir keine Hausaufgabenbetreuung an, die Einrichtung schließt um 15.00 Uhr. Die Schulkinder müssen auch zu diesem Zeitpunkt abgeholt werden.