Vorschule

Vorschule
Vorschule

Die Einschulung stellt einen Meilenstein in der Entwicklung der Kinder dar. Deshalb sollte der Übergang aus der Kindertagesstätte in die Grundschule sorgfältig gestaltet und geplant werden.

Die Kinder sollen mit Spiel, Spaß und Freude an die Schule herangeführt werden. Wir wollen einen sanften Übergang in den Schulalltag ermöglichen, denn die Einschulung ist für viele Kinder nicht nur mit  Vorfreude verbunden, sondern bringt auch viele Unsicherheiten vor dem unbekannten Lebensabschnitt „Schule“ mit sich.

Dementsprechend bieten wir unterschiedlich aufgeteilte Formen der Vorschulförderung an. Als Vorschulkinder betrachten wir alle Kinder, die laut Gesetz schulpflichtig sind und zusätzlich alle Kinder, die auf Wunsch der Eltern eingeschult werden könnten. Wir fassen aus beiden Regelgruppen alle Vorschulkinder zusammen, damit sie sich als eine homogene Gruppe erfahren können.

Am Montag und Mittwochnachmittag findet gezielt Förderung für die Vorschulkinder statt. Dies beinhaltet:

  • das „Zahlenland“. Hier dreht sich alles um Zahlen, Formen, Größen und Mengen
  • und das „Würzburger Sprachprogramm“: die Kinder erfahren Förderung Ihrer Sprachkompetenz, Ihrer Kommunikationsfähigkeit und in der Festigung der Ausdauer und der Stabilisierung der Konzentrationsfähigkeit.

Ihre Lernbereitschaft und die Fähigkeit zum „Lernen“ wird ebenso motiviert, sowie die sozialen Kompetenzen gefördert.

Vorschule Zahlenland
Vorschule Zahlenland

Der kontinuierliche Aufbau der Vorschulstunden, sowie die wachsende Intensität der Inhalte sollen den Kindern einen sanfteren Übergang von der Kindertagesstätte in die Schule ermöglichen. In den letzten Monaten vertiefen wir den Kontakt zur Schule, und die Kinder erfahren bei Schulbesichtigungen und bei Schnupper - Unterrichtsstunden einen unmittelbaren Eindruck vom Schulalltag. Erste Kontakte zum Lehrerkollegium, sowie zu den Schülern werden geknüpft und erleichtern einen Einstieg in die Schulzeit.

Zusammen mit den Vorschulkindern erleben wir besondere Aktivitäten z. B. Theaterbesuche, Projekte (Verkehrserziehung) und Exkursionen, Übernachtungsfest…